Hört, Hört! Geförderte Arbeitsplätze zu vergeben

UP THÜRINGEN macht´s mit einer Förderung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie möglich.

DEIN MEHRWERT

Du bekommst einen geförderten Arbeitsplatz bei uns im OpenLab im Wert von 100 Euro / Monat über einen Zeitraum von sechs Monaten. Außerdem bekommst Du ein Team an die Seite, dass dich individuell begleitet und dich dabei unterstützt, deine Gründungsidee bzw. dein Unternehmen weiterzuentwickeln. Das beinhaltet auch von uns organisierte Workshops und Veranstaltungen, in denen du zusammen mit anderen Gründer*innen und Gründungs-interessierten sowie Expert*innen deine Position als Unternehmer*in stärken kannst. Zudem erhältst Du Zugang zu einem über die Jahre gewachsenen Gründer*innen- und Stadtmacher *innen Netzwerk sowie lokale und überregionale Sichtbarkeit. On Top gibt´s die STADTBUDE als Aktions- und Dialograum für Deine Ideen und Projekte.

 

WER KANN SICH BEWERBEN?

Die Ausschreibung richtet sich an Gründungsinteressierte, Gründer*innen, Unternehmen und Selbstständige.

 

Wie kann ich mich bewerben?

Schildere uns bis 15. Februar 2022 kurz und knackig auf maximal einer A4-Seite Deine Gründungsidee oder stelle uns Dein bestehendes Unternehmen vor. Außerdem interessiert uns auf einer Folgeseite wer Du bist und was Dein „WHY“ für´s Gründen ist. Und dann UP ins Postfach an hallo@erlebewasgeht.org

 

WIE GEHT ES NACH DER BEWERBUNG WEITER?

Nach dem Bewerbungsschluss sichten wir alle eingegangenen Bewerbungen und treffen eine Auswahl von Bewerber*innen, die wir zu einem persönlichen Gespräch einladen. Unser Team trifft sodann die Entscheidung über die Vergabe der Arbeitsplätze. Ab 1.März kann´s dann mit dem Coworking losgehen.

  

WER STECKT EIGENTLICH HINTER DER GANZEN SACHE?

Hinter dieser Ausschreibung steht die Erlebe was geht gGmbH, namentlich Susann Seifert und Anja Fehre, sowie das thüringenweite Projekt UP THÜRINGEN, welches in Trägerschaft des Lösungslabor e.V. aus Weimar vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird. Acht Gründungslabore aus Thüringen haben sich in diesem Projekt zusammengetan, um Gründer*innen und den Aufbau von Gründungscommunitys zu unterstützen. 

 

UND WARUM EIGENTLICH  ALTENBURG?

Was man so liest: Über 1000 Jahre alte Residenzstadt im östlichsten Zipfel Thüringens, Wiege des Skatspiels, sterbende Kleinstadt mit überdurchschnittlich alter Bevölkerung…

Wie es tatsächlich ist: Heimat eines bunten Haufens Kreativer, der immer größer wird, weil reichlich Platz zum Austoben da ist. Mit jeder Menge Ruhe zum Nachdenken und dem unschlagbaren „Man kennt sich“-Effekt. Nah dran an den großen Städten, aber weit genug weg, um die eigene Bubble mal von außen zu betrachten.

Altenburg ist übelst* hübsch und bekannt dafür, Geschichte(n) zu schreiben. Blick hinter die alten Fassaden und gestalte dein nächstes Kapitel zusammen mit uns. Verrat uns deine Idee und sicher dir einen (Arbeits)Platz in unserem wunderbaren Open Lab.

Wirst schon sehen, du wirst gesehen!

 

*übelst = Alteburger Superlativ für unfassbarmegaganzbesonderstoll ;-)

UP.Spot Altenburg

Anmeldungen mit Angabe der Veranstaltung an hallo@erlebewasgeht.org

PS: Hier das Programm zum Ausdrucken.

Download
UP Spot Altenburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 254.8 KB

Gründungslabor "AHOI Altenburg"

Das Gründungslabor ist Ankerpunkt, Experimentierraum und Co-Working-Space für Gründer*innen, Gründungsinteressierte und Initiativen. Als lebendige, lokale Gemeinschaft bieten wir in einem inspirierenden Umfeld Wissenstransfer, Begleitung, Raum und Ressourcen,  Austauschformate sowie Zugang zu einem unterstützenden Netzwerk. 

 

Wenn du Teil unserer Gemeinschaft werden möchtest, dann schreibe uns gern eine Nachricht. Uns interessiert insbesondere deine Gründungsidee, ein paar Sätze zu dir bzw. zum Team und deinem/eurem Grund für´s Gründen.

 

Natürlich kannst du sehr gern auch unabhängig von einer verbindlichen Teilnahme am Gründungslabor jederzeit an unseren öffentlichen Veranstaltungen teilhaben. 

 

Was bei uns gerade so los ist, erfährst du, wenn du uns bei Instagram und/oder Facebook folgst.